Anlagenmechaniker

Anlagenmechaniker – Rohrsystemtechnik

Ausbildungsunternehmen:     Unternehmen der Wasserversorgung und Abwasserbehandlung

Ausbildungsdauer:                  3,5 Jahre

Ausbildungsorte:                     2 Jahre

  • praktische überbetriebliche Ausbildung (BVE Thüringen e. V., Weimar)
  • theoretische Ausbildung (Berufsschule, Weimar)
  • danach Ausbildung im Ausbildungsunternehmen für ca. 1,5 Jahre

Ausbildungsinhalte:

  • manuelle und maschinelle Werkstoffbearbeitung – Herstellen von Bauteilen und Baugruppen
  • Blech- und Kunststoffbearbeitung
  • Rohrleitungsbau, Rohrinstallation und Rohrumformung
  • Pumpen- und Armaturentechnik – Warten von Betriebsmitteln
  • Elektrotechnik/Messen, Steuern, Regeln – Eingrenzen, Feststellen und Beheben von Fehlern
  • Wasseranalyse und Abwasseranalyse
  • Einsteigen in Schächte
  • CAD, GIS
  • Schweißausbildung
  • Pumpstationen, Werke, Netze, Behälter
  • Plankammer, Rohrnetz, Revision
  • Prüfen von Bauteilen und Einrichtungen
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  •  

Einsatz und Tätigkeiten:                                                                  

  • Arbeitsgebiete sind Rohrnetze der Wasserversorgung und Abwasserbehandlung
  • Herstellung von Bauteilen und Baugruppen für Rohrleitungssysteme
  • Montage und Demontage von Bauteilen und Baugruppen in Rohrleitungsnetzen
  • Prüfung und Wartung Rohrleitungssysteme
  • Fehlersuche, Beseitigung von Fehlern und Behebung von Ursachen

Abschluss:

Anerkannt durch die Verordnung vom 17.06.2002 (BGBl. I, S. 2335)

Prüfung durch zuständige Industrie- und Handelskammer